Montag, 5. November 2012

Smørrebrød: Æg med rejer

Wie von Christin angekündigt, werde auch ich Heike eins schmieren.
Und als "Träger des schwarzen Gürtels im Smørrebrød schmieren" werde ich eins mit Eiern und Krabben servieren. Relativ einfach zu produzieren, schmeckt aber köstlich.

Dazu braucht man:

Roggenbrot
gesalzene Butter
Ei(er)
Mayonnaise (am besten selbst gemacht)
Grönlandkrabben
Kaviar vom Steinbeißer
eine dünne Scheibe Zitrone
ein bisschen Dill

Brot schmieren, Eier in Scheiben darauf legen, einen dünnen Streifen Mayonnaise seitlich rechts von der Mitte des Brotes platzieren. Die Krabben darauf arrangieren , auf der anderen Seite der Brotscheibe einen Streifen Kaviar anrichten. Als i-Tüpfelchen eine dünne Scheibe Zitrone und ein Zweiglein Dill obendrauf.
Fertig!


Dazu Bier – heute wird es ein (Helles) Augustiner aus München. Am Wochenende geht natürlich
auch ein Schnaps dazu. Ich empfehle hier entweder einen Dill Snaps oder einen mit Kümmel…

(Anmerkung der Übersetzerin: Dieses Smørrebrød [smörrebröll] spricht sich [äg mell reier] aus.)

Butterbrot Event

Kommentare:

  1. Das sind ja wahre Butterbrotkunstwerke! Den schwarzen Gürtel trägst du in der Tat zurecht! :)

    AntwortenLöschen
  2. hehe, das stimmt wohl. Auf solche Ideen muss man erst einmal kommen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Dänemark. Ein sehr tolles Land. Ich war schon ein paar Mal zum Urlaub dort. Das Essen ist natürlich augezeichnet!

    AntwortenLöschen