Sonntag, 27. Juli 2014

Vorsichtig optimistisch

Nach dem Zwischenstand ist vor dem Zwischenstand. Die Weine sind gefüllt, wir haben AP-Nummern, wir haben neue Selbstklebeetiketten und die Weinguts-Homepage auf www.dalgaardundjordan.de umgestellt.

Wir haben gespritzt, wir liegen bei den Laubarbeiten gut in der Zeit. Und es sieht verdammt gut aus im Weinberg. Oder vielmehr in den Weinbergen, beiderseits des Rheins.
Es hängt viel, wir hatten keinen Hagel, wir haben keine Peronospora und keinen Mehltau. Wenn es halbwegs so weitergeht, fällt es schwer, den standesgemäßen Pessismismus zu bewahren.

So schön kann es gehen - hoffentlich geht es auch so weiter.



Kommentare:

  1. "standesgemäßer Pessismismus"?

    Wie kann man nur pessimistisch sein beim besten Genussmittel der Welt, das schon seit Jahrtausenden existiert?

    Wein ist für mich nicht nur ein Genussmittel, sondern auch "Yoga für die Seele". Nichts entspannt besser als ein Buch zusammen mit einem Schoppen Wein.

    AntwortenLöschen
  2. Warnhinweis: Der Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten ;-).

    AntwortenLöschen